Prof. Dr. Claudia Liebrand

Professorin für Allgemeine Literaturwissenschaft / Medientheorie 
am Institut für deutsche Sprache und Literatur I
der Universität zu Köln






 
       


               Vorträge  (in Auswahl seit 2006)
                       2015
                       2014
                   2013
                   2012
                   2011
                   2010
                   2009
                   2008
                   2007
                   2006

 

 

 




 Vorträge  (in Auswahl seit 2006)



 2017




2017.3
Two Cases of Death and a Birthday Suit: Maren Ade's Film "Toni Erdmann". 34th International Conference on Psychology and the Arts, Palermo, 28.6.-2.7.2017.


2017.2
"Die Tyrannei einer ausschließlichen Leidenschaft". Mörikes "Mozart auf der Reise nach Prag". Universität Mannheim, 07.03.2017.


               2017.1
               Literatur und Film. Vortrag in der Vorlesung "Literatur und Wissen", Universität zu Köln, 01.02.2017.
              


 2016

2016.8
Belebte Dinge. Atemzüge und Lebensdunst in Thomas Manns "Zauberberg". Vortrag auf der Tagung "'Allerlei außer Gebrauch befindliche und eben darum fesselnde Gegenstände' - Dingwelten bei Thomas Mann", Universität Bamberg, 09.-10.12.2016.

2016.7
Hysterie vs. Trauma. Kleists "Marquise von O....". Vortrag am Deutschen Seminar der Universität Zürich, 10.11.2016.

2016.6
Tertium semper datur. Konstellationen des Hybriden in Kafkas Texten. Vortrag auf der Tagung "Intellectuals, Identities and Ideas in the Cultural Space of Central Europe in the 20th and 21st century - and their history", Karlsuniversität Prag, 03.-06.11.2016.

2016.5
Sommerspiel und Wintermärchen. Theater und Genres in "Stine". Vortrag im Rahmen der Tagung "Herausforderungen des Realismus: Theodor Fontanes Gesellschaftsromane", Humboldt-Universität zu Berlin, 29.10.2016.

2016.4
Hofmannsthal und seine Zeit - Broch als Kulturdiagnostiker der Donaumonarchie. Vortrag auf der Tagung "Hermann Broch und der Kulturraum Adria - Alpen - Donau", Universität Zadar, 01.-03.09.2016.


2016.3
Zeit- und Geopoetik in Annette von Droste-Hülshoffs "Mergelgrube". Vortrag auf der Asiatischen Germanistentagung 2016, Seoul, 23.-26.08.2016.

2016.2
Spätrealismus in den "Poggenpuhls". Vortrag im Rahmen der Vorlesung "Realismus", Université du Luxembourg, 8.4.2016.

2016.1

Montierte Körper, montierte Hände und 'male hysteria'. Robert Wienes "Orlac's Hände" (A 1924). Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung "Späte Stummfilme. Klassiker des Kinos 1924-1930", Universität Bielefeld, 20.1.2016.


 2015

2015.12
Deutsche Literatur der Gegenwart. Vortrag am College of Foreign Laguages and Literatures, Fudan University Shanghai, 27.11.2015.


2015.11
Romantik. Workshop am College of Foreign Laguages and Literatures, Fudan University Shanghai, 23.-26.11.2015.


2015.10
Einführung und Moderation: Marcel Beyer und Enno Poppe über gemeinsame Opern-Produktionen. Veranstaltung im Rahmen der TransLit-Poetikdozentur am Institut für deutsche Sprache und Literatur I der Universität zu Köln, 10.11.2015.


2015.9    

"Das Theater glich einem Irrenhause." Psychologische Experimentalanordnungen in Schillers "Räubern". Vortrag im Rahmen der Ringsvorlesung "Mannheimer Anfänge. Eine Vortragsreihe zu den Gründungsjahren des Nationaltheaters Mannheim", Universität Mannheim. 14.10.2015.


2015.8

Emanuel Gurlitt als Mundart- und Heimatdichter. Vortrag auf der Tagung "Gurlitt. Eine Gelehrtendynastie zwischen Kunst und Wissenschaft" am Deutschen Literaturarchiv Marbach. 01.-02.10.2015.


2015.7

Gastmahle im Spätrealismus. Vortrag auf dem XIII. Kongress der Internationalen Vereinigung für Germanistik (IVG) in Shanghai. 25.08.2015.


2015.6

Responsio auf Paul Michael Lützeler: "Der Brief als Form autobiografischen Schreibens bei Hermann Broch". Morphomata Lectures Cologne. 13.07.2015.


2015.5

Strategien des Multigenerischen. Joon-Ho Bongs Horrorfilm Gwoemul - The Host. Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung "Horror" an der Universität zu Köln. 16.06.2015.


2015.4

Roman und Romanverfilmung. Workshop am Deutschen Literaturarchiv Marbach. 11.-13.06.2015.


2015.3

Textarbeit am Archiv. Zu einer der Schwierigkeiten der literaturhistorischen Verortung von Drostes Werk. Vortrag auf der Tagung "'Aus der Ferne klingts wie Heimatlieder'. Zum literaturgeschichtlichen Ort Annette von Droste-Hülshoffs und der 'konservativen' Autoren in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts" der LWL-Literaturkommission für Westfalen. 26.-28.03.2015.


2015.2

Aufsammeln und Archivieren. Arrangements in Drostes Texten. Vortrag auf der Konferenz "Archivfiktionen. Dispositive des Sammelns, Speicherns und Publizierens in der Literatur des langen 19. Jahrhunderts" an der Universität zu Köln. 05.-07.03.2015.


2015.1

Neue Tendenzen der Forschung zu Kleists "Käthchen von Heilbronn". Workshop am Institut für deutsche Sprache und Literatur I der Universität zu Köln. 06.02.2015.

                     

 2014


2014.8

Biblisches im Medium Film, dem Bildgedächtnis der Moderne. Zum österreichischen Monumentalfilm "Sodom und Gomorrha" (1922). Vortrag bei einem Workshop an der Universität Mannheim. 29.11.2014.


2014.7

"Gespräch über Bücher" zu Jhumpa Lahiris "Fremde Erde" an der Universität Duisburg-Essen. 15.10.2014.


2014.6

DEFA goes noir: Der 'Schauwert' in Martin Hellbergs Raabe-Verfilmung "Die schwarze Galeere". Abendvortrag auf der Jahrestagung der Internationalen Raabe-Gesellschaft in Braunschweig. 26.-27.09.2014.


2014.5

Goethe als Liebespsychologe in der "Theatralischen Sendung". Vortrag auf der Konferenz "Goethe als Psychologe" am Wissenschaftskolleg zu Berlin. 03.-04.07.2014.


2014.4

Einführung in Lisa Cholodenkos Film High Art aus dem Jahr 1998. Einführungsvortrag im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Filmblicke auf die Fotografie. Fotografie im Spielfilm von den 1960er Jahren bis heute" im  Filmforum im Museum Ludwig. 11.06.2014.


2014.3

Gespräch mit der Regisseurin Helke Sander. Moderation und Interview im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Filmblicke auf die Fotografie. Fotografie im Spielfilm von den 1960er Jahren bis heute" im  Filmforum im Museum Ludwig. 08.05.2014.


2014.2

"She doesn't give an 'F'" - Cameron Diaz in Jake Kasdans 'Schulfilm' Bad Teacher (2011). Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung "Schule in Literatur und Film. Vom Mittelalter bis zur Gegenwart" an der Universität zu Köln. 04.02.2014.


2014.1

Kinematographische Nachtstücke. Hollywoods film noirs. Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung "Das Nachtstück. Untersuchungen zu einer intermedialen Gattung" an der Universität zu Köln. 21.01.2014.


 2013


2013.11

Orson Welles liest Franz Kafka. Der filmische "Proceß". Gastvortrag an der Universität Mannheim. 19.11.2013.


2013.10

"Unwissenschaftlich in einem doppelten Sinn" - Friedrich Kittlers Habilitationsschrift und der Gutachterstreit. Vortrag im Rahmen des "Literaturwissenschaftlichen Kolloquiums" an der Universität Duisburg-Essen. 30.10.2013.


2013.9

Laudatio zur Verleihung des Gallitzin-Preises 2013 für Literaturwissenschaft an Dr. phil. Thomas Wortmann in Münster. 19.10.2013.


2013.8

Genderpolitik in Jelineks "Klavierspielerin". Vortrag auf der Konferenz der German Studies Association in Denver. 03.-06.10.2013.


2013.7

Unfinished Business: Leontine Sagan's and Carl Froelich's "Mädchen in Uniform" (1931) and Geza von Radvanyi's Remake (1958). Vortrag auf der Konferenz "Gender, Nation and Education. Reconsidering the Media Legacy of Christa Winsloe's 'Girls in Uniform', 1930-2013" an der University of British Columbia, St. John's College. 14.-15.09.2013.


2013.6

Automaten, Trauma-Automatismen und écriture automatique. Unsichtbare Hände in der literarischen Romantik. Vortrag beim Symposium "Global Cooperation in the 21st Century. Die unsichtbaren Hände" des Centre for Global Cooperation Research der Universität Duisburg-Essen. 29.08.2013.


2013.5

Transcriptions of Heteronormativity. Doris Day in "Pillow Talk" (1959) and "That Touch of Mink" (1962). Vortrag auf der "30th International Conference on Psychology and the Arts" an der University of Porto. 26.-30.06.2013.


2013.4

Ein Lehrfilm 'zweiter Ordnung'. Alfred Hitchcocks "Spellbound" (USA 1945). Vortrag auf der Tagung "Film und Filmtheorien" des Arbeitskreises "Literatur und Psychoanalyse". 09.-11.05.2013.


2013.3

The Evil in Art's Value System: Hermann Broch's Essays about Kitsch. Vortrag an der New York University. 19.04.2013.


2013.2

Strong readings, Paranoia und Friedrich Kittlers Habilitationsverfahren. Prolegomena einer Fallstudie. Vortrag auf der Tagung "Interpretieren nach den turns" an der Universität zu Köln. 14.-15.02.2013.


2013.1

Genderpolitik in Sex Comedies - Hollywoods Geschlechter- und Liebeskomödien der 50er und 60er Jahre. Vortrag im Rahmen des Workshops "Gender Dialoge" der Justus-Liebig-Universität Gießen. 08.02.2013.

 

 2012

  

2012.7

Cowboys, John Wayne und schwule Westerners. "Alte" und "neue" filmische Männlichkeitsbilder. Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung "Lebensfluss. Vom Werden und Vergehen des Menschen" des Deutschen Hygiene-Museums Dresden. 20.11.2012.


2012.6

'Medienmilieu' Film. Mervyn LeRoys "The Bad Seed". Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung "Medien/Milieus: Medien und Moderne" an der Universität zu Köln. 19.11.2012.


2012.5

Devenir femme. Jacques Tourneurs Piratenfilm "Anne of the Indies" (1951). Vortrag auf der Tagung "Populäre Piraten. Vermessung eines Feldes" im Deutschen Literaturarchiv Marbach. 28.-29.09.2012.


2012.4

Bezugssysteme: Romantik und Kitsch in Brochs Essayistik. Vortrag auf der Tagung "Wertbilder: Auflösungsprozesse und Erlösungsutopien. Hermann Broch und die Romantik" in München. 27.-29.06.2012.


2012.3

Transkriptionen der Heteronormativität. Doris Day in "Pillow Talk" (1959) und "That Touch of Mink" (1962). Vortrag auf der Tagung "Immer beweGENDER. Transformationen (in) der Geschlechterforschung" in Köln. 22-23.06.2012.


2012.2

Fragmente einer Sprache der Freundschaft. Die Korrespondenz zwischen Mörike und Waiblinger. Vortrag auf der Tagung "Mörike und sein Freundeskreis" in Stuttgart. 14.-16.07.2012.


2012.1

Die Geburt der Musik aus dem Schrei. Ken Russels Tschaikowsky-Biopic "The Music Lovers" (1970). Vortrag auf der Tagung "Das Leiden an der Kultur" in Wien. 22.-23.03.2012.



 2011     

2011.7

Gattung und Text. Zur Theorie eines Verhältnisses. Gastvortrag und Workshop an der Graduate School "Practices of Literature" der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster. 12.-13.12.2011.
 

2011.6
"The rest is narrative and speculation." Virginia Woolfs Tod. Vortrag bei der Konferenz "Ökonomie des Opfers. Literatur im Zeichen des Selbstmords" in Berlin. 17.-19.11.2011

2011.5
Die Sehnsucht nach Referenz und die Literaturtheorie. Vortrag beim internationalen Symposium "What is Literature? Contemporary and Historical Approaches to Literary Theory" in Köln. 06.-07.10.2011.

2011.4
Playing Fields for Negotiations: Genres in Literature and Film. Keynote auf der Tagung "Rethinking Genres: From the Analogue to the Digital" in New Delhi. 26-28.09.2011

2011.3
Trauma and Narration in David Cronenberg's "Spider". Vortrag auf der "28th International Literature and Psychology Conference" in Roskilde. 22.-26.06.2011.

2011.2
Versteinerte Zeit. Petrefakte bei Droste, Mörike und Raabe. Vortrag auf der Tagung der LWL-Literaturkommission für Westfalen und der Droste-Gesellschaft e.V. an der Akademie Franz-Hitze-Haus, Münster. 02.04.2011.

2011.1
Genrefragen im Film. Vortrag am Karlsruher Institut für Technologie. 28.01.2011.

 2010


2010.7
Verkehrter Mythos: Pier Pasolini (ver)filmt "Medea" (1969). Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung "Mythen Denken" an der Universität Tübingen. 14.12.2010.

2010.6
Tabubruch in Rainer Werner Fassbinders Melodrama "Angst essen Seele auf". Vortrag auf dem internationalen Kongress "Zwischen Ritual und Tabu" der GIG und des DAAD in Kairo. 04.11.2010.

2010.5
Einführungsvortrag zur Sektion 34 "Klassische Moderne-Schwellen" des 12. Kongresses der Internationalen Vereinigung für Germanisten (IVG) an der Universität Warschau. 30.7.2010. (Zusammen mit Stefan Börnchen).


2010.4
Buchvorstellung: Redigierte Tradition: Literaturhistorische Positionierungen Annette von Droste-Hülshoffs an der Akademie Franz Hitze, Münster. 11.06.2010.

2010.3
Vielsagende Objekte. Dinge in Hoffmanns Texten.
Vortrag auf der Tagung der E.T.A. Hoffmann-Gesellschaft im E.T.A. Hoffmann-Haus, Bamberg. 15.05.2010.

2010.2
Old Age is not for Sissies. Silvia Bovenschens "Älter werden. Notizen".

Vortrag auf der Tagung "Alternde Avantgarden: Poetik und Politik des Alterns in der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur" an der Universität Lüttich. 07.05.2010.

2010.1
Western goes East: Fassbinders "Whity".
Vortrag auf der Tagung "Minoritäten bei Rainer Werner Fassbinder" an der Universität Trier. 24.01.2010.


 2009


2009.11
Die Nachtseiten der Romantik: E.T.A. Hoffmann.
Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung "Autoren - Werke - Epochen: Höhepunkte der deutschen Literaturgeschichte" an der Universität Lüttich. 09.12.2009.


2009.10
Wissen, Medialität, Format: David Lynchs "Twin Peaks".
Vortrag auf der Tagung "Kino der Blinden. David Lynch und das Nicht-Wissen" an der Universität Regensburg. 30.10.2009.


2009.9

Annette von Droste Hülshoffs Des Arztes Vermächtnis between tradition and innovation.

Vortrag bei der "33rd Annual Conference German Studies Association" in Washington, D.C.. 08.10.09.


2009.8
Psychoanalytisches Wissen im Film.
Vortrag auf der Tagung "Auf den Spuren einer Epistemologie der Medien" an der Universität zu Köln. 17.07.2009.


2009.7

Freud's Fragment of an Analysis of a Case of Hysteria as roman à clef.

Vortrag bei der "26th International Literature and Psychology Conference" in Viterbo. 01.-06.07.2009.


2009.6

"Casino Royale". Genrefragen und James-Bond-Filme.

Vortrag bei "Gattung und Geschichte" in Köln. 25.-27.06.2009.


2009.5 
Intermediale Nachträglichkeit.
Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung "Intermedialität und Moderne" des Zentrums für Moderneforschung Köln am 25.05.2009.


2009.4

Fatih Akins Im Juli und das Kino der Mobilität.
Vortrag bei der 24. Tagung der SAGV (Germanistenverband im Südlichen Afrika) der Rhodes University in Grahamtown: Zum Begriff der Fremde in Sprache und Literatur. 06.-08.04.2009.


2009.3 
Verschwiegene Epiphanie und sakrale Medien. Hape Kerkelings Wallfahrt auf dem Jakobsweg und in die Bibliothek.
Vortrag bei der internationalen Tagung der Universität Luxemburg in Walferdange: »Weltliche Wallfahrten«. 18.-21.02.2009.


2009.2 
Post-feminist pornography? Post-feminist pathography? Charlotte Roche's novel Feuchtgebiete.
Vortrag bei der Northeast Modern Language Association (NeMLA) Convention 2009 in Boston. 26.02.-01.03.2009.


2009.1
"Rupert Everett & seine Rollen".
Vortrag im Rahmen der Vortragsreihe "Homosexualität in den Medien" des Lesben- und Schwulenreferats an der Universität zu Köln am 12.01.2009.




 2008


2008.7 
Im Deutschen […] mag ich den Faust nicht mehr lesen – Goethes Konzept von "Weltliteratur".
Vortrag bei der Tagung der Universität Luxemburg in Walferdange: Globalisierung und deutschsprachige Gegenwartsliteratur. Konstellationen, Konzepte, Perspektiven. 11.-13.12.2008.


2008.6 
Furiose Vexierspiele. Gender in Mozarts Zauberflöte.
Vortrag bei der internationalen Tagung des Vereins FrideL (Frauen in der Literaturwissenschaft) in Bremen: GeschlechterSpielRäume: Dramatik, Performance und Gender. 06.-09.11.2008.


2008.5 

Die Dinge und ihr Surplus. Objekte in Hoffmanns Texten.
Vortrag bei der Tagung der Stiftung für Romantikforschung in München: "Schläft ein Lied in allen Dingen…" – Romantische Dingkulturen in Text und Bild. 11.-13.09.2008.


2008.4 
«John Wayne wouldn't like gay cowboys»: Ang Lee's Western Brokeback Mountain and the Genre Tradition.
Vortrag bei der 25th International Conference on Literature and Psychology (ICLP) in Lissabon. 02.-07.07.2008.


2008.3

Brochs Treatment Das Unbekannte X – eine filmhistorische Verortung.
Vortrag bei der internationalen Tagung des Instituts für germanische Studien der Karlsuniversität Prag und des Internationalen Arbeitskreises Hermann Broch (IAB) in Prag: Hermann Broch und die Künste. 26.-28.06.2008.


2008.2 
K. vor der Leinwand. Orson Welles' Verfilmung von Kafkas Proceß.
Vortrag beim Deutschen Kolloquium am Kap, der University of Cape Town, Stellenbosch University und University of the Western Cap in Stellenbosch am 18.03.2008.


2008.1

Western-Heterotopien – oder: John Wayne wouldn't like gay cowboys. Ang Lees Western Brokeback Mountain und die Genretraditionen.
Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung "Film, Raum, Kultur" des Zentrums für Medienwissenschaften und des Zentrums für Moderneforschung der Universität zu Köln am 08.01.2008.



 

 2007


2007.9
Im Kabinett der Spiegel. Masken- und Signifikantenspiele, Memoria und Genre in Thomas Manns Lotte in Weimar.
Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung "Klassiker der klassischen Moderne" des Zentrums für Moderneforschung der Universität zu Köln im Wintersemester 2007/2008 am 13.11.2007.


2007.8
Godzilla und seine Kinder. Genreverhandlungen in Joon-Ho Bongs Horrorfilm Gwoemul.
Vortrag bei der Tagung der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg: How To Make A Monster. Zur kulturellen Konstruktion und Codierung von Schreckensgestalten. 03.-06.10.2007.


2007.7
Transzendentalpoesie. E. T. A. Hoffmanns Kunstmärchen Der goldne Topf.
Gastvortrag an der Universität Bern am 01.10.2007.


2007.6
Kleist als Sujet der Gender Studies.
Vortrag bei der kleinen Tagung des Arbeitskreises Literatur und Psychoanalyse in Freiburg: Heinrich von Kleist. 17.-19.05.2007.


2007.5
Odysseus auf dem Dorfe. Genre, Topographie und Intertextualität in Droste-Hülshoffs Judenbuche.
Vortrag bei der Tagung der Literaturkommission für Westfalen und der Annette von Droste-Gesellschaft in Verbindung mit der Stadt Meersburg: Raum. Ort. Topographie der Annette von Droste-Hülshoff. 18.-20.05.2007.


2007.4
John Wayne wouldn't like gay cowboys. Ang Lees Western Brokeback Mountain und die Genretradition.
Vortrag im Rahmen der Queer-lecture der Initiative Queer Nations (präsentiert von der Siegessäule) am 13.03.2007.


2007.3
Kafka mit Welles. (Inter-)Mediale Nachträglichkeit.
Vortrag bei der internationalen Tagung in der Katholischen Akademie Freiburg: Literatur Intermedial – Paradigmenwechsel zwischen 1918 und 1968. 06.-09.03.2007.


2007.2
K. vor der Leinwand. Orson Welles' The Trial.
Vortrag bei der interdisziplinären Tagung der Justus-Liebig-Universität Giessen: Intermedialität – Kulturaustausch – ästhetische Imagination. 01.-03.03.2007.


2007.1 
E.T.A. Hoffmann und die ‚schwarze Romantik’.
Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung "Romantik – die erste Moderne?" des Zentrums für Moderneforschung der Universität zu Köln im Wintersemester 2006/2007 am 16.01.2007.



 

 2006


2006.8
Clavis Scientiae. Freuds Bruchstück einer Hysterie-Analyse als Schlüsselroman.
Vortrag bei der Tagung an der Freien Universität Berlin: Sigmund Freud und das Wissen der Literatur. 17.-18.11.2006.


2006.7

Marlene Dietrich als brainy Femme fatale.
Vortrag im Rahmen des Tages der Philosophischen Fakultät der Universität zu Köln zum Thema "Geist. Gehirn. Gender" am 25.10.2006.


2006.6
(Per)Versionen des Vampirismus: Philip Ridleys The Reflecting Skin.
Vortrag bei der Tagung an der Universität Bayreuth: Dracula unbound. Kulturwissenschaftliche Lektüren des Vampirs. 4.-7.10.2006.


2006.5
Barbara Streisand's The Prince of Tides and Trauma Theory.
Vortrag bei The 23rd International Literature and Psychology Conference in Helsinki. 28.06-03.07.2006.


2006.4
"Here, we’ll start all over again" – Game Over und Restart in Screwball Comedies mit dem Fokus auf Preston Sturges' Unfaithfully Yours.
Vortrag bei der Tagung des Teilprojekts B9 "Medienspiele und Mediennarrationen" des SFB/FK 615 der Universität Siegen: Spiel-Formen im Spiel-Film. 08.-10.06.2006.


2006.3
Der Kredit der Theatralität. Unwahrscheinlichkeiten und /(Wider-)Sinn in der "Maschinen=Komödie" Die Zauberflöte.
Vortrag bei der interdisziplinären und internationalen Tagung an der Universität Augsburg: Modell "Zauberflöte": Der Kredit des Möglichen. Kulturgeschichtliche Spiegelungen erfundener Wahrheiten. 13.-15.02.2006.


2006.2
Psychographie als Schreibstil. Droste-Hülshoffs Versepos Des Arztes Vermächtnis.
Gastvortrag an der Universität Münster am 01.02.2006.


2006.1
Totgesagte leben länger? Psychoanalyse und Film Studies.
Vortrag bei der Tagung des Freiburger Arbeitskreises Literatur und Psychoanalyse: Freuds Aktualität. 27.01.-28.01.2006.



Letzte Änderung: 11.04.2012